Skip to content

Punktejagd geht weiter

von SOliver am 02.11.2017

Im bereits vorletzten Heimspiel der Hinserie erwarteten die Mannen der 2.Mannschaft die Sportfreunde vom TTG 64 Boxberg. Die Gäste boten ihre Stammbesetzung auf, während auf heimischer Seite der Stammvierer nur zum Teamfoto vollständig war. Leider konnte Roßmeisl wieder nur von der Bank aus Hinweise geben und musste verletzungsbedingt pausieren.

Dafür kam abermals R. Eggert zum Einsatz, der mittlerweile schon fast zur Stammbesetzung gehört.
P1030754

Im Spielverlauf zeigte sich dann recht schnell wer die Spiel bestimmende Mannschaft ist. Die Doppel endeten noch ausgeglichen. Im Einzel konnte dann aber eine klare Führung erspielt werden. Baseler verschlief zwar Satz eins gegen Dutschke, konnte dann aber das Spiel an sich reißen. Auch Sohrmann und Drung gaben sich nicht die Blöße und blieben jeweils ohne Satzverlust gegen Taubert und Stenzel A. Nur Eggert verlor nach einer 2:0-Führung gegen B. Stenzel in Satz drei den Faden und unterlag noch mit 2:3. Ähnlich erging anschließend Drung gegen B. Stenzel der keinen Satz für sich entscheiden konnte. Im Spiel der Einser brachte erst Satz 5 die Entscheidung. Hier verspielte Baseler eine knappe Führung und musste dann anschließend beim Stand von 9:9 etwas zittern. Jedoch behielt er die Ruhe und entschied den Satz mit 12:10 für sich. Abwehrass Sohrmann behielt in der Begegnung gegen I.Dutschke klar die Oberhand und zeigte dabei erstaunliche Angriffsbälle. Auch gegen A.Stenzel tat sich Eggert schwer. Ihm fehlte etwas an Treffsicherheit in den ersten Sätzen und lag so mit 0:2 zurück. Dann fand er aber die notwendige Entschlossenheit und erlangte wieder die gewohnte Sicherheit. Nach 9:11/9:11 glich er mit 11:6/11:8 aus und triumphierte im Entscheidungssatz mit 11:7. Zwischenstand 7:3
In der letzten Runde zeigten dann alle TTFler nochmal ihren Kampfgeist. Drung und Baseler behielten mit jeweils 3:1 gegen ihre Gegenüber die Oberhand. Eggert bot eine souveräne Leistung gegen Dutschke mit 3:0 und Sohrmann musste gegen A.Stenzel über die volle Distanz. Mit 17:19/11:3/8:11/11:6 endeten die ersten vier Sätze. Im Entscheidungssatz konnte sich Sohrmann dann schnell absetzen und eilte zum Sieg. Endstand 11:3
Mit 9:5 Punkten platziert sich TTF II vorerst wieder auf Platz 2. Jedoch haben einige Teams noch Spiele nachzuholen,sodass sich einiges ändern wird. In zwei Wochen reist man nach Dauban und hat die Chance auf zwei weitere Punkte. Im Anschluss steht man noch Post Görlitz und Kodersdorf gegenüber. Gerade bei den letzten beiden Spielen muss eine Topleistung her um im vorderen Feld mitmischen zu können.

Kommentarfunktion geschlossen.