Skip to content

1.Herren ohne Chance

von Administrator am 03.12.2017

Die 1.Herren der TTF Weißwasser machten sich am gestrigen Nachmittag auf zum Spitzenreiter TTC Pulsnitz. Auch in diesem Spiel
bot Weißwasser nicht seinen Stammsechser auf, dafür kam nach fast 5 Monaten Verletzungspause R.Stengel wieder zum Einsatz. Leider fehlte dafür T.Marschall, was erneut eine Verschiebung der Paarkreuze zur Folge hatte und derzeit nicht zu kompensieren ist.

Umso überraschender verlief der Auftakt, denn Beyer/Stengel als auch Zilinsky/Jung konnten ihre Doppelspiele gewinnen und Weißwasser führte mit 2:0. Das diese zwei Spiele auch am Ende die gesamte Herrlichkeit war, schmerzte schon, obwohl es keiner so recht zugeben wollte. Der Spitzenreiter zog seine Kreise und konnte selbst in den engen Spielen; Rudolf-Zilinsky / Kahle-Stengel als auch Menzel-Beyer immer den Kopf aus der Schlinge ziehen.

Am Ende ein klarer 13:2 Erfolg der Pulsnitzer, die wohl in dieser Liga unterfordert sind. Selbst einer der besten Spieler der Liga, J.Beyer, musste gestern ungewohnter Weise beide Einzel dem Kontrahenten überlassen. Dennoch war allein das Einzel Menzel-Beyer die Reise wert, dieses Spiel war definitiv das beste Spiel seit Jahren dem ich beiwohnen durfte!

Nächste Woche kommt mit Weißenberg der nächste Ligaprimus nach Weißwasser und mit der Klarheit ohne T.Marschall spielen zu müssen eine fast göttliche Aufgabe.

Punkte für WSW

J.Beyer, St.Jung, M.Zilinsky und R.Stengel je 0,5

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Zum Kommentar schreiben bitte erst anmelden .